Unsere Kleintiere, die sich ein neues Zuhause wünschen

Unser virtuelles Kleintierhaus ist fertig aufgebaut. Die steigende Anzahl an abgegebenen Gruppen und ausgesetzten Kaninchen, Meerschweinchen und anderen Kleinsäugern, aber auch von Vögeln und Reptilien bereiten uns große Sorgen. Gerade deshalb ist es uns ein besonderes Anliegen in Sachen Kleintierhaltung ausführlich zu beraten und aufzuklären. Sollten Sie hier nicht fündig werden, wenden Sie sich bitte direkt an unser Team.

ChipundChap.JPG

Die zwei Husky Ratten Chip und Chap (beide männlich, geb. ca. Mitte 2015/Anfang 2016) zogen in unseren Kleintierbereich, nachdem ihr Besitzer verstarb. Unsere zwei Räuber wurden bislang relativ beengt in einem Terrarium gehalten und hatten anfangs deutlich Schwierigkeiten, sich mit der neuen Situation zurecht zu finden. Klettern und auch mal auf mehreren Ebenen zu verweilen, machte ihnen Angst. Ebenso die neue Erfahrung, dass es mehr versorgende Pfleger gibt, als es in ihrem bisherigen Leben der Fall war. Die zwei Hübschen sind bereits schön angekommen und leichter zu versorgen als anfangs, trotzdem sollten die zwei Persönlichkeiten, die in der Regel nur beim Futtern ab und zu miteinander raufen zu erfahrenen Rattenhaltern.